Nokia NSN-Deal

Nokia gab heute seine Pläne bekannt, Siemens aus dem Joint Venture Nokia Siemens Networks (NSN) für € 1.7bn * zu kaufen. Die Entscheidung hat trotz der vor kurzem erfolgten Rückkehr von NSN zur Profitabilität dank der Umstrukturierung zu einer stärkeren Debatte über die Bilanz von Nokias Bilanz geführt.

Askar Sheibani, CEO des britischen IT- und Telekommunikations-Reparaturunternehmens Comtek, äußert sich zu dem Deal und den Bedeutungen für die Branche wie folgt:

„Nokias Entscheidung, NSN alleine zu übernehmen, ist eine gute Nachricht für die Telekommunikationsbranche. Nach der umfassenden Umstrukturierung und der Fokussierung auf 4G-LTE-Netzwerke, durch die NSN wieder in die Gewinnzone zurückkehren konnte, wird Nokia in diesem nächsten Kapitel die Chance auf gesunde Erträge bieten, zumal 4G zunehmend an Bedeutung gewinnt. Die Ausrichtung auf diesen neuen Wachstumsbereich wird zwar sicherlich das Potenzial haben, Nokias Gewinn zu steigern, es ist jedoch von entscheidender Bedeutung, dass das Unternehmen sein gesamtes Produktportfolio beibehält, da Dienstverluste den Ruf des Unternehmens beeinträchtigen und das Vertrauen der Kunden auf die Linie stellen können .

„In dieser Übergangsphase kann Nokia es sich nicht leisten, bestehende Kunden, die bereits vorhandene Produkte verwenden, als gegeben zu betrachten. Um wirklich erfolgreich zu sein, sollte das Unternehmen ernsthaft erwägen, seine Unterstützungsdienste auszuweiten, um sicherzustellen, dass die alten Produkte, aus denen die vorhandene Telekommunikationsinfrastruktur besteht, weiterhin effektiv bedient und gewartet werden. Reparatur- und Supportunternehmen von Drittanbietern sind jedoch möglicherweise die Lösung und bieten die Möglichkeit, mehr Ressourcen und Know-how zu nutzen, wenn die Nachfrage nach Nokia steigt. Die Welt und ihre Medien schauen mit großer Wahrscheinlichkeit auf Nokia mit großem Interesse, und es ist absolut wichtig, dass das Unternehmen seine Kompetenz unter Beweis stellt, wenn es so viele Bälle in der Luft hat. “

Ansprechpartner für die Presse
Lindsey Challis und Jacqueline Booker
Johnson King
Tel: + 44 207 401 7968
E-Mail: comtekteam@johnsonking.co.uk

* Quelle