Auf der einen Seite gibt es Berichte, dass die Arbeitslosigkeit zurückgeht - das Amt für nationale Statistik gab kürzlich bekannt, dass die Arbeitslosigkeit um 6.5 Prozentpunkte gegenüber dem Vorjahr gefallen ist. Auf der anderen Seite beschweren sich einige Unternehmen, dass sie aufgrund des Fachkräftemangels in Großbritannien nicht die benötigte Arbeitskräfte aufbauen können.

Beispielsweise stellte die britische Kommission für Beschäftigung und Qualifikationen fest, dass 22 Prozent der unbesetzten Stellen auf einen Mangel an Qualifikationen zurückzuführen waren. Dies zeigt, dass bei wachsender Beschäftigung eine fundamentale Lücke auf dem Arbeitsmarkt für Fachkräfte besteht. Dies muss gefüllt werden, wenn das Vereinigte Königreich weiterhin Unternehmen auf dem britischen Markt anziehen und auf internationaler Ebene wettbewerbsfähig bleiben will.

Ganzen Artikel lesen